Neumünster - BUNT statt braun.

Info für Kollekte 27.1.

Vom August 1944 bis April 1945 wurden Häftlinge aus dem KZ-Neuengamme in das Lager bei Kaltenkirchen gebracht, um sie dort zu Arbeiten an einem Militärflugplatz einzusetzen. Man vermutet, dass ca. 700 Häftlinge dabei ums Leben gekommen sind.
Dank des unermüdlichen Einsatzes des Kaltenkirchener Bürgers Dr. Gerhard Hoch stellen sich die Menschen in und um Kaltenkirchen inzwischen dieser belastenden Vergangenheit. 1999 gründete sich ein Trägerverein für eine KZ-Gedenkstätte Kaltenkirchen in Springhirsch, in dem auch die evangelische Kirche Mitglied ist.
An der B5 zwischen Bad Bramstedt und Quickborn ist nun die Gedenkstätte zu besuchen.

Link: http://www.kz-kaltenkirchen.de